Stand-up Paddling

In meinen Ferien in Portugal habe ich das erste Mal Stand-up Paddling ausprobiert. Für mich war es eine Herausforderung. Ich gehe zwar sehr gerne im Meer baden, aber ich getraute mich nie, weit hinaus zu schwimmen. Beim Stand-up Paddling steht man ja auf einem grossen "Surfbrett" und gleitet dann durchs Wasser. Plötzlich ist man weit vom Strand entfernt und man sieht das glasklare Wasser unter sich. Für mich war es ein richtiger Kick und ich liebte es von der ersten Sekunde an. In diesem Blog erzähle ich etwas genauer von meinem ersten Mal Stand-up Paddeln und gebe euch ein paar grundlegende Tipps weiter.


Mein erstes Mal

Mein erstes Mal Stand-up Paddling war in den Algarven, am Strand Praia Sao Rafael. Wir starteten unsere zweistündige Tour hier. Am Anfang gab es einige Instruktionen auf dem Trockenen und es wurden Schwimmwesten verteilt. Wir lernten, wie man sich am Besten aufs Brett platziert, damit man die Balance behält. Oder wie man richtig paddeln sollte. Und was man machen muss, wenn man vom Board fällt. Und so weiter...

Nach der Instruktion auf dem Trockenen ging dann einer nach dem anderen ins Wasser, zuerst auf den Knien, und dann gings ran an die Sache. Aufstehen, Balance finden und paddeln. Es fühlte sich super an! Am Anfang wackelten meine Beine richtig, aber nach ein paar Minuten gings dann super. Die eine oder andere Person fiel mal vom Board, aber sonst haben es alle super gemeistert. :-)

Wir paddelten der wunderschönen Küste der Algarve entlang und gingen sogar durch sogenannte "Caves" hindurch. Zwischendurch machten wir auch mal eine kurze Pause, um im Meer schwimmen zu gehen.

Natürlich hatte ich nach dieser zweistündigen Tour auch ein wenig Muskelkater in den Beinen. Es war aber alles in allem sehr einfach zu erlernen und machte sehr viel Spass. Es war auch richtig erholsam, so über das flache, glasklare Wasser zu gleiten.

Wie unsere Tour so ausgesehen hat, könnte ihr im Videoclip unten sehen. Viel Spass beim Anschauen des Clips - und wer weiss, vielleicht wagst du es ja auch, das Stand-up Paddeln auszuprobieren?! Es ist sehr empfehlenswert! :-)


Albufeira Surfsup

Hier seht ihr einige Ausschnitte von der Tour, die wir mit Albufeira SurfSup gemacht haben.


#10 Tipps und Tricks für Anfänger

  • Nicht bei starkem Wind paddeln gehen
  • Die Paddels richtig einstellen (bis ca. 30 cm oberhalb des Kopfes)
  • Zuerst mit den Knien hinauf aufs Board
  • Immer in der Mitte des Boards knien/stehen
  • Um Aufzustehen, zuerst mit dem einen Bein, dann mit dem anderen 
  • Die Beine müssen in der Mitte sein, und man sollte sich breit hinstellen
  • Um die Balance zu behalten, bei Wellen etwas in die Knie gehen und möglichst nie stehen bleiben
  • Beim Umfallen niemals versuchen, nach vorne zu fallen. Lieber zur Seite springen.
  • Beim Paddeln auf den Horizont schauen, nicht aufs Board
  • Das Paddle richtig halten (flache Seite schaut nach hinten, gewölbte Seite nach vorne)

Und was mein Instructor sagen würde: "Just don't fall down and don't freak out!" ;-)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.