24 h in Mailand

9.00 Uhr: Caffè und Colazione

Wir starten unsere Tour um 9.00 Uhr in Mailand. Und zwar mit einem Brioche und einem Caffè. In der Nähe des Doms sind zum Beispiel die Bar&Bistro Mercurio und das Caffè Carlino zu empfehlen. Hier können wir uns an das pulsierende Leben in Mailand akklimatisieren und die vorbeigehenden Leute und die vorbeifahrenden Trams beobachten. Mit einem leckeren Frühstück im Magen machen wir uns auf zum Mailänder Dom.

9.30 Uhr: Duomo di Milano

Hier gilt: Den Anblick des wunderschönen, prachtvollen "Duomo di Milano" geniessen. Nehmt euch so viel Zeit wie nötig, und natürlich dürft ihr nicht vergessen, ein paar tolle Fotos zu knipsen. Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder kann man den Dom von Innen besichtigen, oder auf den Dom raufsteigen (Treppen oder Lift). Oben erwartet einem eine tolle Terrasse mit Sitzmöglichkeiten sowie ein bezaubernder Ausblick über den Piazza. Um beides zusammen zu sehen, reicht die Zeit wohl nicht aus. Aber wir können es ja versuchen. Denn wenn man das Ticket im voraus bucht, verkürzt sich die Wartezeit enorm. Dies lohnt sich zu 100% - sowohl beim Besichtigen des Innern wie auch beim Hinaufsteigen.

11:00 Uhr: Palazzo Reale

Neben dem Duomo di Milano steht der Königspalast von Mailand: der Palazzo Reale. Dort gibt es immer wieder tolle Kunstausstellungen von bekannten Künstlern der modernen Kunst zu bestaunen. Eine sehr spannende Ausstellung findet von März - Mai 2016 statt: die Kunstausstellung 2050 "Breve Storia del Futuro". Zu sehen sind Gemälde, die sich mit der Frage beschäftigen, wie die Zukunft in 2050 aussehen wird. Dabei werden wichtige Themen und Probleme unserer Zeit kreativ veranschaulicht. 

12:00 Uhr: Galleria Vittorio Emanuele II

Von der Besichtigung des Duomos zurück, spazieren wir nun gemütlich durch die Galleria Vittorio Emanuele II, bestaunen die Architektur und sehen uns die teuren Brands an: Gucci, Prada, Louis Vuitton - sie alle haben hier ihren Platz gefunden. Die Galleria Vittorio Emanuele II ist ausserdem ein super Fotosujet! Läuft man durch die Galleria hindurch, gelangt man automatisch zum Teatro Scala.

12:15 Uhr: Via Dante

Nach Besichtigung der Galleria flanieren wir gemütlich der via dante entlang. Nun die Qual der Wahl: Zuerst ein schmackhaftes italienisches Essen verspeisen, oder shoppen gehen. Diese Strasse zieht sich sehr in die Länge und beherbergt jede Menge Läden und Restaurants. So oder so: Mailand ist ein idealer Ort zum shoppen! Läden, die ich für Frauen besonders empfehlen kann, sind: OVS, Capris, Guess, Sephora, Kiko, Lush, yamamay, ssh! usw. Bei dieser riesigen Auswahlen verweilen wir uns ein wenig hier und laufen dann weiter geradeaus zum Castello Sforzesco, das man übrigens schon von Weitem sehen kann.

14:30 Uhr: Castello Sforzesco

Das Castello Sforzesco ist eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit. Obwohl es einige Museen beherbergt, schlängeln wir uns nur durch den Haupthof hindurch, machen ein paar Fotos, bestaunen den Ferrari der Carabinieri und gehen dann weiter zum wunderschönen, grünen Parco Sempione.

15:00 Uhr: Parco Sempione / Porta Sempione

Parco Sempione: ein prachtvoller Park, der zum Verweilen einlädt! Hier können wir uns in einem Caffè ein Gelato kaufen und uns auf eine Bank oder auf die Wiese setzten. Der Park hat zudem einen schönen Teich mit grossen Fischen, Entenfamilien und Wasserschildkröten. Hier trifft sich die ganze Familie. Und man hat das Gefühl, irgendwo in einem Englischen Garten zu sein. Ausser, dass es hier vielleicht etwas wärmer und stimmungsvoller ist.

 

Wir spazieren durch den Park und sehen bereits die nächste Sehenswürdigkeit: Die Porta Sempione oder auch Arco della Pace genannt. Auch dort bieten sich uns Sitzgelegenheiten an, Wifi sowie ein super Hotspot für tolle Fotos!

17:00 Uhr: Santa Maria delle Grazie

Vom Parco Sempione gehen wir weiter zu Fuss 20 Minuten zur Kirche Santa Maria delle Grazie. Und hier schlägt das Herz aller Kunstliebhaber um einiges schneller! Denn: Inmitten der Dominikanerkirche steht das bekannte Gemälde "das Abendmahl" von Leonardo da Vinci. Hier ist jedoch darauf zu achten, das im Voraus Eintritte gebucht wurden. Natürlich sind wir nicht die einzigen, die das UNESCO Weltkulturerbe bestaunen möchten! :-)

18:00 Uhr: Navigli

Wir gehen zu Fuss oder mit der Metro zum Navigli-Viertel von Mailand. Dieses Viertel ist sehr beliebt! Zum einen für sein Nachtleben, für romantische Dates, aber tagsüber auch einfach zum geniessen und verweilen. Hier gönnen wir uns ein schmackhaftes, nahrhaftes italienisches Nachtessen. Zu empfehlen sind: Ristorante Il Principe dei Navigli und das Ristorante ai Navigli. Es gibt aber noch viele weitere empfehlenswerte Restaurants!

20:00 Uhr: Teatro della Scala

Wie wärs mit dem Besuch einer Oper in der wohl bekanntesten Oper weltweit? Um dieses Ereignis nicht zu verpassen, muss man:

1. Die Tickets im Voraus buchen.

2. Pünktlich, "auf die Minute", dort erscheinen.

Für viele Italiener ist Pünktlichkeit keine Selbstverständlichkeit, daher wird dies auf der Webseite extra fett markiert ;-). Hier zum Link: http://www.teatroallascala.org/en/index.html. Hier steht alles, was ihr wissen müsst. Von den verschiedenen Vorführungen, zum Ticket bestellen bis hin zu den "Hausregeln" des Teatro della Scala. 

 

Ich wünsche euch jetzt schon ein unvergessliches Erlebnis in einem der bedeutendsten Opernhäusern der Welt!

Noch Fragen?

Gerne beantworte ich eure Fragen zu eurem Aufenthalt im wunderschönen Mailand. Übrigens:  Um sich einen Überblick über die Metro-Verbindungen zu verschaffen, eignen sich folgende Webseiten: http://www.milano24ore.de/reise/metro.php und http://www.atm.it/en/Pages/default.aspx


0 Kommentare

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.