Amman - die Hauptstadt Jordaniens

Amman, die Hauptstadt Jordaniens, ist eine Stadt voller Kontraste: eine Mischung aus neu und alt, aus reich und arm, aus laut und leise. Das multikulturelle Amman ist auf einer hügeligen Landschaft gelegen, umgeben von Wüste auf der einen Seite und dem fruchtbaren Jordantal auf der anderen Seite. Die Stadt ist aufgeteilt West- und Ost-Amman. In Ost-Amman sind eher noch kopftuchtragende Muslime und ärmere Viertel anzutreffen. In West-Amman hingegen herrscht westlicher Lebensstil und es boomt der Bau, der Luxus ist den Bewohner West-Ammans anzusehen.

 

Im Geschäftszentrum der Stadt finden sich modernste Gebäude, Hotels, tolle Restaurants, Kunstgalerien und Boutiquen Seite an Seite mit traditionellen Cafés und kleinen Kunsthandwerksläden. Die Stadt hat Geschichte geschrieben, und viele Teile davon sind in Amman zu entdecken. Die Ruinen und das Amphitheater und die fast durchgehend weissen Häuser geben dieser Stadt ihren ganz besonderen Charme. Das Stadtzentrum ist wesentlich älter und traditioneller und lebt von kleinen Geschäften.

 

Amman ist eine lebendige arabische Stadt. Das schlendern durch die Gassen und Souks ist ein Muss. Auch der Ausblick von der Zitadelle aus ist atemberaubend und gibt einem einen super Überblick über die Stadt. Auch das Römische Theater ist von dort aus zu sehen, welches ihr aber auch unbedingt aus nächster Nähe erkunden solltet. Und die Downtown Amman mit seinen arabischen Geschäften und Souks gibt einem einen bleibenden Eindruck dieser geschäftigen Stadt.

 

Zitadelle

Die Zitadelle oder umgangssprachlich Qala genannt, liegt auf einem 850 Meter hohen Berg. Von hier aus geniesst man einen unglaublichen Ausblick über Amman. Nicht zuletzt deshalb war der Berg bereits 2000 v. Chr. ein wichtiger Ort, wie Ausgrabungen belegten. Die Stadtmauer Ammans ist noch gut erkennbar. Ausserdem befinden sich viele Ruinen auf dem Gelände, unter anderem eine Kirche und ein Palast. Hauptattraktion ist aber der Herkules-Tempel mit seinen gewaltigen Säulen. Auch das Museum ist sehenswert. Hier befinden sich unter anderem sehr wertvolle Ausstellungsstücke aus ganz Jordanien.

Römisches Theater

Gleich bei der Altstadt im Zentrum Ammans befindet sich ein grosser, römischer Ruinenkomplex. Das Römische Theater, welches noch sehr gut erhalten ist, bietet Platz für 6000 Personen. Und es lohnt sich, die vielen Treppen nach oben zu besteigen. Man wird mit einem weiteren wunderbaren Ausblick auf Amman belohnt. Von hier oben kann man den ganzen Komplex überblicken. Die ehemalige Prachtstrasse "Decumanus", welche von Säulen gesäumt ist, ist auch sehr sehenswert und ein cooles Fotomotiv :-). Auf dem Gelände kann man zudem Folkloremuseum besichtigen.

Souks

In der Zeit zurückversetzt fühlt man sich in der Altstadt Ammans. Wie oben schon erwähnt ist die Stadt wirklich voller Kontraste. Am Besten gefiel mir dieser Souk. Doch auch die vielen schmale Strässchen mit unzähligen Geschäften sind sehenswert. Am Besten lässt man sich in durch die vielen Gassen treiben, denn hier ist man an der Lebensader der Hauptstadt, welche zum Glück noch nicht von Touristen überhäuft ist.

Downtown

In der Altstadt/Downtown erledigen die Bewohner Ammans ihren täglichen Einkauf. Die Gegend wird geprägt durch den Goldsouk, die vielen Geschäfte mit traditioneller Kleidung und die Hussein-Moschee.

King Abdullah Moschee

Die King Abdulla Moschee ist die zweitgrösste Moschee von Jordanien und angeblich eine der Schönsten im ganzen Land. Ja vielleicht sogar im ganzen Nahen Osten. Nach sieben Jahren Bauzeit wurde die Moschee 1989 fertiggestellt. Unter der gewaltigen, 37 Meter hohen Kuppel haben bis zu 3000 Gläubige Platz. Die Moschee ist als einzige Moschee in Amman auch für Nicht-Muslime geöffnet und einen Besuch wert. Denn wenn man schon in einem muslimischen Land ist, wieso nicht auch einen Einblick in diese Religion gewinnen? Übrigens: Wir Frauen mussten hier eine Abaya tragen (sozusagen eine "Vollmontur"). Das war echt ungewöhnlich ;-)

Du möchtest mehr über jordanien erfahren?

Auf meinem Blog findest du noch viele weitere Blog über Jordanien, sowie meine ganze Reiseroute, die ich im Herbst 2016 gemacht habe.

Unsere Reiseroute

1. Stopp Aqaba

2. Stopp Wadi Rum

3. Stopp Petra

4. Stopp Dana

0 Kommentare

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.