Hamburg für Repeaters

Dieses Wochenende war ich endlich mal wieder in der schönen Hafenstadt Hamburg zu Besuch. Da es nicht mein erstes Mal in Hamburg war, stellte ich mir bei der Planung meines Besuches schon die Frage: Was kann ich in Hamburg sehen, was ich noch nicht gesehen habe? Und was lohnt sich auch zum wiederholten Mal? Hamburg für Repeaters - also Hamburg für Wiederkehrende - dieser Übername habe ich meinem Blog gegeben. Hier findet ihr Tipps, was auch beim zweiten oder dritten Mal absolut sehenswert ist und was Hamburg sonst noch alles bietet. Ich hoffe, euch mit diesem neuen Blog inspirieren zu können! Falls ihr noch nie in Hamburg ward - die nördlichste Stadt Deutschlands ist absolut empfehlenswert. Ich höre immer wieder von so vielen begeisterten Hamburg Repeatern - und gehöre selber auch dazu ;-). Viel Spass beim Lesen!

Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen ist definitiv die grösste und bedeutendste Sehenswürdigkeit in Hamburg. Und lohnt sich bei jedem Besuch. Doch der Hafen ist weit mehr als nur ein touristischer Anziehungspunkt - es ist das Tor zur Welt. Ein stetiges Wachstum weist der Hafen vor allem auch im Kreuzfahrttourismus nach: ca. 600'000 Passagiere und 160 Schiffsankünfte machen Hamburg zu einem wichtigen Reiseziel und -startpunkt für Kreuzfahrtenliebhaber. Die "AIDAprima", das neue Flaggschiff der AIDA Cruises, macht mit ihren 1'650 Kabinen regelmässig in Hamburg halt. Die Schiffstaufe wird standesgemäss auf einem der grössten Feste der Stadt abgehalten: dem Hafengeburtstag. Jedes Jahr aufs Neue beweist der grosse Besucherandrang auf die Feierlichkeiten, dass der Hamburger Hafen eine grosse Bedeutung für die Einwohner aber auch Touristen hat.

 

Der nächste Hafengeburtstag findet übrigens vom 5.-7. Mai 2017 statt. Der Hafen feiert seinen 828. Geburtstag!


Speicherstadt

Ein Abstecher in die Speicherstadt darf bei keinem Hamburg-Besuch fehlen. Das UNESCO-Weltkulturerbe hat seinen ganz eigenen Charme, welcher täglich tausende von Besuchern anzieht. Früher wurden in den Speichern vor allem Kaffee, Tee und Gewürze gelagert. Daher auch der Name. Heutzutage findet man dort vor allem Bürogebäude, Shops oder Museen. Die Speicherstadt beherbergt zudem viele bedeutende Sehenswürdigkeiten: Besonders beliebt sind das grosse Miniatur Wunderland, die Kaffeerösterei, das Speicherstadtmuseum, das Gewürzmuseum, das Maritimmuseum, das Zollmuseum und das gruslige Dungeon - und natürlich auch die vielen speziellen Events in- und rund um die Speicherstadt (Führungen, Degustationen, Krimi-Dinner ect.).


Altona

Altona ist ein toller Alternativ-Ort zur bekannten Hamburger Altstadt. Altona ist gut erschlossen mit den ÖV, innert Kürze ist man am Hafen. Die Altona-Altstadt beinhaltet viel Kulturelles, sowie bunte Strassenfeste und Läden aus aller Welt. Altona ist sehr vielfältig und es gibt auf engem Raum viel zu Entdecken. Wenn man von der Metrostation rauskommt, liegt das Zentrum Altonas direkt vor der Nase - die Shoppingmeile mit zahlreichen Läden, Cafes und Restaurants. Dieser Ort lädt einem definitv zum Verweilen ein. Für einen wunderbaren und eben etwas "anderen" Ausblick auf den Hamburger Hafen bietet der Altonaer Balkon, zu Fuss ca. 10 Minuten vom Zentrum entfernt. Der Altonaer Balkon bietet atemberaubende Ausblicke auf den Grossteil des Containerhafens, die imposante Köhlbrandbrücke, den alten Hafenterminal, den Schiffsverkehr sowie das bunte Treiben entlang der Elbe. 

 

Der Altonaer Balkon lädt zudem mit seinem kleinen und charmenten Cafe zum Geniessen ein. Ein kaltes Bier an einem warmen Sommertag oder ein Kaffee - hier kann man sich einfach hinsetzten und geniessen. Nach einem kurzen Spaziergang zum Hafen runter kann man es sich zudem auch auf dem Dockland gemütlich machen. Das Dockland (eigentlich ein Bürogebäude) ist direkt an der Elbe und bietet einen fantastischen Rundumblick auf den Hafen. Und nach dem herauf- und hinabsteigen des Docklands hat man auch gleich die tägliche Portion Sport gemacht. ;)

(c) christianseifert.net


Fischmarkt

Auch zu Altona gehört der weltberühmte Fischmarkt - ein echtes Highlight Hamburgs. Dieser lockt jeden Sonntag unter anderem mit Aalen, Ananas und Zimmerpalmen zahlreiche Besucher an. Ob Tourist oder waschechter Hamburger: Hier muss man einfach mal gewesen sein (sag ich auch zu mir selbst). Die Ursache, warum ich es bis jetzt noch nie an den Fischmarkt geschafft habe: Er beginnt in der Sommerzeit bereits um 5.00 Uhr morgen, in der Winterzeit um 7.00 Uhr. Also definitiv nur etwas für Frühaufsteher ;).

 

Sehr zu empfehlen ist der Spaziergang direkt am Wasser entlang vom Fischmarkt (oder auch Dockland) bis zum Holzhafen. Während dem Spaziergang an der Elbe kommt man an urchigen Hafenkneipen, schicken Werbeagenturen, angesagten Restaurants und edlen Designerläden vorbei – ein Mix aus moderner Architektur und denkmalgeschützten Gebäuden. Auch gerade bei Sonnenuntergang ist die Stimmung dort einmalig!

Planten un Blomen

Der Park Planten un Blomen ist für jeden Naturliebhaber ein Muss. Als eine der grünsten Attraktionen der Hansestadt lädt die Parkanlage nicht nur zum Sonnenbaden und Entspannen ein, sondern bietet auch diverse Aktivitäten an. Der Park hat für alle was zu bieten: für Naturliebhaber, für Wasser-Fans, für Aktive und Kulturbegeisterte. Besonders empfehlen kann ich den botanischen Garten mit dem Tropenhaus (siehe Bilder), der auch gerade während der kälteren Jahreszeit eine beliebte Anlaufstelle ist. Auch Deutschlands grösste Open Air Eisbahn ist im Winter DIE Attraktion.

 

Im Sommer hingegen finden zahlreiche Veranstaltungen für die ganze Familie statt. Kinderfeste, Kindertheater, Töpferstube, Minigolf, Wasserlichtkonzerte mit Musik, Lesungen, Teehaus-Veranstaltungen und so weiter und sofort - klingt gut, oder? Im Sommer ist zudem das Picknicken im Park sehr beliebt und in einem Park voller Blumen umso schöner. Der Park liegt nicht weit von der Shoppingmeile an der Alster entfernt und auch mit der Metro ist man innert Kürze dort (Station: St. Pauli). 

 

Auch diverse Führungen und Rundgänge werden regelmässig angeboten. Mehr Informationen dazu und zu den Veranstaltungen findet ihr auf der  Webseite: http://plantenunblomen.hamburg.de/.


mehr lesen 0 Kommentare

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.