Wanderung Wasserauen - Seealpsee - Ebenalp

Vor wenigen Tagen habe ich mit einer Freundin aus dem Studium eine Wanderung im schönen Appenzell gemacht. Die Route war wie folgt: Von Wasserauen liefen wir zuerst ca. 50 min zum Seealpsee. Dann ging es vom Seealpsee ein Stück zurück bis zur Wanderwegabzweigung, die uns zum berühmten Berggasthaus Äscher führte. Dieses Berggasthaus liegt versteckt zwischen den Felsen, ist aber durch eine National Geographic-Ausgabe weltberühmt geworden. Vom Äscher ging es dann weiter zum Wildkirchli und durch die Höhle hindurch zur Ebenalp. Die Wanderung war zwar anstrengend, aber wunderschön und sehr empfehlenswert! Überzeugt euch gleich selber:

1. Etappe: Wasserauen - Seealpsee


Gestartet sind wir in Wasserauen. Dort sind genügend Parkplätze vorhanden. Auch die Luftseilbahn ist dort. In wenigen Minuten gelangt man mit der Luftseilbahn von Wasserauen zur Ebenalp. Viel spannender jedoch ist die Wanderung von Wasserauen zur Ebenalp :-). Von Wasserauen geht es zuerst dem Fluss entlang ca. 50 Minuten zum Seealpsee. Dort hat es ein Restaurant mit toller Aussicht auf den Seealpsee und den Säntis. 

 

Natürlich kann man den Seealpsee auch noch umrunden. Das dauert dann nochmals ca. 30-40 Minuten. Der Seealpsee ist aber auch allgemein ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Hier ein paar Vorschläge:

  • Seealpsee „rundherum“ (45 Min.)
  • Hüttentobel - Wasserauen (90 Min.)
  • Mesmer (90 Min.)
  • Meglisalp (75 Min.)
  • Äscher (60 Min.)
  • Ebenalp (80 Min.)
  • Schäfler (135 Min.)
  • Rotsteinpass (160 Min.)
  • Säntis (240 Min.)
  • Alp Sigel (150 Min.)

2. Etappe: Seealpsee - Berggasthaus Äscher


Die Strecke vom Seealpsee zum Berggasthaus Äscher ist relativ anspruchsvoll. Sie dauert zwar nur kurze 60 Minuten, jedoch muss man einige Höhenmeter überwinden. Der Wegweiser sagt, man benötigt 1h 20 Minuten. Meine Kollegin und ich haben es jedoch in einer knappen Stunde geschafft. Das Berggasthaus sieht man während der ganzen Wanderung bis fast zum Schluss nicht. Es ist wirklich hinter den Felsen verborgen. Dies macht es natürlich sehr spannend :-). Ein Tipp habe ich an euch: Wenn ihr plant, auf dem Äscher Mittagzuessen oder etwas trinken zu gehen, dann ruft vorher unbedingt an und reserviert euch einen Tisch. Es hat sehr wenig Platz und je nach dem sehr viele Leute. Touristen hat es aber erstaunlich wenige.

3. Etappe: Berggasthaus Äscher - Wildkirchli


Vom Äscher geht es dann weiter zum Wildkirchli, einer kleinen im Felsen versteckten Kirche und durch den Felsen hindurch hinauf zur Ebenalp (Seilbahnstation). Vom Äscher zum Wildkirchli sind es ein paar wenige Gehminuten.

4. Etappe: Wildkirchli - Ebenalp


Vom Wildkirchli geht es dann durch die Wildkirchli-Höhle hinauf zur Ebenalp. Auch dieser Abschnitt dauert nur 5-10 Minuten. Wie wir herausfanden, ist die Ebenalp ein sehr beliebter Treffpunkt fürs Gleitschirmfliegen. Dies hat sie ihrer optimalen Lage und den ausgezeichneten thermischen Bedingungen zu danken. Die Ebenalp ist für viele Delta- und Gleitschirmpiloten zum Anziehungspunkt schlechthin geworden. Die Ebenalp eignet sich hervorragend zum Fliegen, da nach kurzer Flugdauer bereits eine sehr gute Höhe erzielt werden kann. Es werden übrigens auch Passagierflüge angeboten :-).


Sooo, das wärs. Ich hoffe ich konnte euch für diese tolle Wanderung begeistern! Ich wünsche euch auf jeden Fall schon jetzt ein wunderschöner, erlebnisreicher Tag!

 

Hier geht's zur Fotogalerie

0 Kommentare

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.